Aktuelles aus der Prüfungszentrale

Entwicklung Xpert ECP R2 Online Prüfungen

Für das Jahr 2015 ist als Projekt die Weiterentwicklung des Xpert ECP R2 Onlineprüfungssystems auf die aktuellen Versionen MS Office 2013 und Windows 8.1 mit dem Kooperarationspartner und Entwickler des E-Testing Systems bit media geplant.

bit media gehört zu Europas führenden e-Learning Anbietern und führt weltweit Projekte im Bildungsbereich sowie in der Entwicklungszusammenarbeit durch. Das Unternehmen wurde im Jahr 2000 als Joint Venture von bit und SIEMENS gegründet und befindet sich seit dem Jahr 2005 im alleinigen Besitz der bit Gruppe. Mit 80 MitarbeiterInnen und ExpertInnen in Österreich und weiteren 140 MitarbeiterInnen international unterstützt bit media Unternehmen, öffentliche Organisationen, Bildungseinrichtungen und Schulen bei der Umsetzung von digitalen Bildungs- und Verwaltungsprozessen.

Damit stellt die Europäische Prüfungszentrale (EPZ) als einziger Anbieter in Deutschland zwei aktuelle Prüfungssysteme für Anwendungen der MS Office Produkte zur Verfügung.

Im Jahr 2013 hat die EPZ bereits entsprechende Kursleiter- (Lernzielkataloge, Bewertungsraster, Musterprüfungen) und Prüfungsunterlagen der jeweiligen Xpert ECP Module für die Versionen Windows 8.1 und MS Office 2013 aktualisiert. Diese stehen den Bildungseinrichtungen ab dem Jahr 2014 zu Verfügung.

Die neuen Muster- und Prüfungsaufgaben wurden nach einem neuen, themenorientierten und zeitgemäßen Konzept entwickelt. Hintergrund der Überlegung war, einen Themenbezug zu finden, der übergreifend in allen Modulen platziert werden kann und vom Inhalt her in einer Beziehung steht. Ein zeitgemäßer Bezug auf Praxisnähe und handlungsorientierter Projektarbeit konnte damit für die jeweiligen Prüfungs- und Musteraufgaben der Xpert Module realisiert werden.

Xpert ECP Projekt Schule

Xpert Europäischer ComputerPass  - Xpert ECP Projekt Schule

Mit Einführung eines Kerncurriculums für die allgemein bildenden Schulen: Informatik – Schuljahrgänge 5-10 wird für die Module des Xpert Europäischen ComputerPasses in einer Xpert AG ein Konzept für eine Projektarbeit für SchülerInnen entwickelt.

Ein grundsätzlicher Ansatz soll sein, dass der Xpert ECP als weiteres Tool/Werkzeug verstanden wird, um evtl. Defizite bei den Usern (SchülerInnen) in EDV Kenntnissen aufzuzeigen. Orientieren soll sich diese Projektarbeit an dem neuen Kerncurriculum (3 von den 4 Lernfeldern des Kerncurriculums werden durch den Xpert ECP abgedeckt) für die Schulformen des Sekundarbereichs 1 – Schuljahrgänge 5-10.

Die Grundidee ist, den LehrerInnen mit dieser Projektarbeit ein „Werkzeug“ in die Hand zu geben, um das neue Kerncurriculum besser umzusetzen und den SchülerInnen, mit den zusätzlichen Prüfungen in den Modulen Xpert Basiszertifikat IT-Kompetenz und Xpert Textverarbeitung Basics, EDV Kenntnisse in einem Gesamtzertifikat zu zertifizieren. Vorzugsweise könnten somit Volkshochschulen Kooperationen mit Schulen eingehen.

Folgende Eckdaten wurden in der AG Xpert für dieses Projekt festgelegt:

  • Der Unterrichtsstundenumfang soll einen Umfang von ca. 60 Ustd. beinhalten.
  • Beginn der Projektarbeit: 2. Halbjahr der Klasse 7 im Nachmittagsbereich durch AGs.
  • Gliederung und Struktur der Projektarbeit wird vorgegeben.
  • Es wird ein modulübergreifender Lernzielkatalog für MS Office Kenntnisse (MSOffice 2013) inkl. einer Musterprojektaufgabe (Thema: Schulkiosk) entwickelt.
  • Die Fertigstellung des Konzeptes ist für Anfang 2016 vorgesehen.

Xpert ECP Master Projekt

Xpert Europäischer ComputerPass  - Xpert ECP Master Projekt

Mit dem Vorhaben eine Projektarbeit im Rahmen des Xpert ECP für fortgeschrittenes MS Office Wissen zu entwickeln und damit das Lehrgangssystem Xpert ECP innovativ an die aktuellen Anforderungen des beruflichen Alltags anzupassen, wird durch die Mitgliedern der Xpert ECP Fachgruppen ein modulübergreifendes Konzept in Form einer Projekt-/Hausarbeit entwickelt, welches - nach Möglichkeit nach den abgelegten Xpert ECP Modulen - ausführbares Transferwissen vermittelt und durch eine Projektarbeit belegt werden soll. 

Folgend die Eckdatenwurden für dieses Projekt festgelegt:

  • Der Unterrichtsstundenumfang soll sich an einem einwöchigen Bildungsurlaub orientieren und wird mit 40 Ustd. festgelegt.
  • Gliederung, Struktur und Thema der Projektarbeit wird vorgegeben und soll im Rahmen des Unterrichts im Team entwickelt werden.
  • Es wird ein modulübergreifender Lernzielkatalog für fortgeschrittene MS Office Kenntnisse (MS Office 2013) inkl. einer Projektaufgabe entwickelt.
  • Thema Gemeinnützigkeit: Organisation einer mehrtägigen Jugendfreizeit.
  • Die Fertigstellung des Konzeptes ist für Anfang 2016 vorgesehen.

CMS Online Designer

Es wurde eine grundsätzliche Überarbeitung der Module I (HTML & CSS), Modul II (PHP & MySQL), Modul IIIa (Joomla) und des Lehrgangssystems auf  CMS Online Designer 2.0 vorgenommen. Die bestehenden Module wurden weiter verbessert und die CMS-Module „Joomla“ und „TYPO3“ werden für die anstehenden LTS-Varianten (Long Term Support) aktualisiert.

Die Neuerungen beinhalten u.a. eine Website zum Präsentieren und Informieren rund um CMSOD 2.0 und serviceorientiertes „Komplettpaket/zip Archiv inkl. XAMPP Umgebung“, die interessierten Bildungseinrichtungen zur Verfügung gestellt wird.

Die Entwicklung bzw. Aktualisierung für Version 2.0 des CMSOD soll bis zum Ende des 1. Quartals 2015 erfolgen. Damit kann die Weiterentwicklung des Lehrgangssystems CMS Online Designers für die Publikation in den Programmheften der VHSn im Herbst 2015 berücksichtigt werden.

» Link zur Website CMS Online Designer und zu weiterführenden Informationen

Konzeptvorschlag für Bildungsträger zur Kooperation mit Schulen, Kommunalen Trägern und KMU‘s

Eine der wichtigsten Aufgaben von Volkshochschulen ist die Schaffung von Netzwerken und Kooperationen, um die jeweilige Institution mit Ihren Aufgabenschwerpunkten regional zu verankern.

Des Weiteren gehört die Entwicklung, Erprobung und Evaluation von Medienkonzepten zur Verbesserung der Medienkompetenz, die Integration moderner Medien in Bildungspläne, Lehr‐ und Lernprozesse sowie der Aufbau und die Stärkung regionaler Bildungsgemeinschaften / Bildungsnetzwerke dazu. 

Für unsere Partner aus der Erwachsenenbildung hat der Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e. V., Europäische Prüfungszentrale, in einer Xpert AG ein Konzeptvorschlag für ein zielgruppengerichtetes Marketing im Bereich der Beruflichen Bildung entwickelt. Mit diesem Konzeptvorschlag sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie neue Zielgruppen aus Schule, Kommunalen Trägern und KMU's akquiriert werden können.

» Download Konzeptvorschlag

Xpert Europäischer ComputerPass im Angebot der offenen Ganztagsschulen

Gleich 26 Schülerinnen und Schüler der Oberschule in Lastrup erreichen das Gesamtzertifikat "Xpert Master" des Lehrgangssystem Xpert Europäischer ComputerPass.

Der Xpert Europäischer ComputerPass steht für ein qualitativ hochwertiges und standardisiertes System zur Zertifizierung von fachlichen Kompetenzen in der IT‐Weiterbildung und bescheinigt den Schülern und SchülerInnen mit dem "Xpert Master" Computerkenntnisse im Betriebssystem MS Windows und in verschiedenen MS Office Produkten.

Dem Xpert ECP wurde durch die Stiftung Warentest ein zweitbester Platz und Bekanntheitsgrad bei Personalern unter den IT‐Zertifikaten bescheinigt. Er ist bei Arbeitgebern weit verbreitet und anerkannt. Mit dem Xpert ECP Zertifikat "Xpert Master" können die Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse im Umgang mit dem Computer und dem Internet nachweisen. Es ist für die spätere berufliche Ausbildung von entscheidender Bedeutung.